Neuseeländische Filmemacher dokumentieren den Untergang einer Insel. - Klimawandel - TAUCHEN

Neuseeländische Filmemacher dokumentieren den Untergang der Insel Katuu


Neuseeländische Filmemacher dokumentieren den Untergang der Insel KatuuKatuu bei Flut (Bild: Universität von Auckland)
AUCKLAND, Neuseeland (04.12.2006) - Die von den Klimaforschern bereits seit Jahren vorhergesagte Katastrophe beginnt. Die kleine polynesische Insel Takuu wird voraussichtlich in einem Jahrzehnt unter der Meeresoberfläche liegen. Grund hierfür sind tektonische Verschiebungen des Erdmantels. Klimaforscher werten diesen Untergang als Prototyp für das Verschwinden weitere Inseln die auf Meereshöhe liegen, wenn der Meeresspiegels wegen des Klimawandels ansteigt.

Die Insel Takuu liegt ungefähr 250 Kilometer von Bougainville und gehört zu Papua Neu Guinea und besteht aus 13 Inseln. Die Landfläche mist insgesamt nur eine Quadratkilometer. Keine der Inseln liegt weiter als einen Meter über dem Meeresspiegel.

Takuu ist Heimat von ungefähr 500 polynesischen Ureinwohnern mit einer einzigartigen Kultur. Die Einwohner der Insel verbringen bis zu 20 Stunden die Woche mit dem Singen und Tanzen in der Gemeinschaft. Aus dieser Tradition ist eine Fülle von kulturell wertvollen Gesängen entstanden die mündlich überliefert werden. Prof. Dr. Richard Moyle von der Universität von Auckland ist die führende Autorität in der Erforschung der Kultur dieser polynesischen Insel. Seiner Meinung nach wird es dieses unberührte Inselparadies in einigen Jahren nicht mehr geben.

"Ich bin es Leid weiter zu prophezeien, dass das Leben auf der Insel unhaltbar sein wird." sagt Professor Moyle, der seit Jahren für den Erhalt der Gemeinschaft kämpft. "Viele Familien leben mittlerer weile verstreut auf Papua Neu Guinea. Sie werden helfen so viele Mitglieder der Gemeinschaft wie möglich Obhut zu gewähren. Aber ich sehe nicht wie Takuu langfristig noch eine vitale kulturelle Gemeinschaft bleiben wird."

Das Dilemma der Insel liegt am Aufeinandertreffen der pazifischen und der australischen tektonischen Platten. Dies bewirkt, das die Insel in den letzten Jahren bis zu 23 cm im Jahr im Meer versunken ist. Schon jetzt ist der höchste Punkt der Insel nur einen Meter über dem Meeresspiegel. Professor Moyle meint, dass eine Jahrhundert Flut die Bevölkerung auf der Insel Heimatlos machen könnte. Anfang des Jahre war es beinahe so weit. Wissenschaftler hatten die Warnung vor der "Killerflut" ausgesprochen. Obwohl diese Flut nicht die vorhergesagte Zerstörung entfaltete, vernichtete die Flut die Anbauflächen auf der Insel.

Nun haben neuseeländische Filmemacher mit den Stammesältesten der Insel das einzigartige Projekt ins Leben gerufen, einen Dokumentarfilm über den Untergang der Insel drehen. Professor Richard Moyle, Regisseurin Briar March und Kameramann Zane Holmes werden im Dezember zwei Monate auf der Insel verbringen. Das Filmequipment, ein Dieselgenerator und ein Satellitentelefon werden die einzigen technischen Utensilien auf der Insel sein, die Ihnen für Ihr Vorhaben zur Verfügung stehen werden.

Vom ersten Moment an dem Regisseurin Briar March von der Insel Takuu in der Zeitschrift der Auckland Universität gelesen hat, war sie von der Insel fasziniert. Sie ist der Meinung das diese Geschichte bei jedem einzelnen der davon hört, wie auch weltweit für Aufsehen sorgen wird.

"Mich interessiert vor allem wie diese Gemeinschaft mit dem Klimawandel und mit der westlichen Modernisierung umgehen wird. Wir werden diese Zwänge ihr Leben, ihre Kultur, ihre Identität und Ihre Existenz beeinflussen." sagt die Filmemacherin, die bei einer Gastfamilie zusammen mit einem einheimischen Dolmetscher leben wird. "Dies ist ein sehr persönliches und reelles Beispiel wie solch eine schwierige Situation sich auf eine Gruppe von Menschen auswirkt."

Die Produzentin Lyn Collie hat nur ein geringes Budget für dieses Projekt. Daher wird Sie die Dreharbeiten von Auckland aus verfolgen. Über Satellitentelefon wird Sie in Kontakt mit dem Team auf Takuu sein.

Weitere Informationen über Takuu, den Dokumentarfilm und über die Möglichkeit das Projekt zu unterstützen kann man unter www.takuufilm.blogspot.com finden.

Quelle: Auckland Universität
















Wir empfehlen
AT 175x115 TauschRausch

IMAX Filme

 Drei IMAX Filme [mehr...]
Suchbegriff eingeben:

Biologie
Grönlandhai
 Grönlandhai [mehr...]