3. PREMIERE - DIVE am Hitdorfer See in Leverkusen

Tauchmesse in Leverkusen

3. PREMIERE - DIVE am Hitdorfer See in Leverkusen

Viele Freiwillige Helfer vom THW und vom Roten Kreuz waren entscheidend am Erfolg beteiligt.Viele Freiwillige Helfer vom THW und vom Roten Kreuz waren entscheidend am Erfolg beteiligt.
Leverkusen, Deutschland (18.07.2008) - Zum 3. Mal fand vom 20.-22.06.2008 in Leverkusen die „PREMIERE-DIVE“ statt. Über 600 Besucher fanden den Weg zu „Tauchbasis & Café STRANDGUT“ am „Hitdorfer See“. Auf dessen Gelände hatten zahlreiche Aussteller ihre Stände aufgebaut, die sich aus der Tauchindustrie, Tauchverbänden, tauchenden Rettungs- und Sicherheitskräften, Reiseveranstaltern, dem Philippinischen Fremdenverkehrsamt, und aus Vereinen der Region zusammensetzten.

Dass die „PREMIERE-DIVE“ und der Hitdorfer See aber nicht nur für die Taucher aus NRW interessant ist, bewiesen Besucher aus Koblenz, Trier, Gießen und sogar aus Rheinhessen. Die wunderschöne Lage des Sees mit seiner weitläufigen Grünanlage, der See zum Tauchen, die Tauchbasis & Café STRANDGUT und nicht zuletzt das breite Programm, das die Veranstaltung auch dieses Jahr wieder bot, ließ die Taucher auch von weiter her anreisen.



Neben reichlicher Information rund ums Tauchen und Test-Equipment, wurden auch Gewinnspiele in Form von Quiz, Schatztauchen und Verlosungen mit attraktiven Preisen geboten. Der Hauptpreis bestand aus einer Reise auf die Philippinen. Am Abend brachte ein Feuerwerk den See zum Leuchten. Getreu dem Motto „Tauchen, Testen, Freunde treffen“, nutzten wieder viele Gäste die Gelegenheit bei Camping oder Unterkunft im Hotel, ein tolles Tauchwochenende mit netten Service und leckeren Essen zu verbringen.

Insgesamt drei Seen

Auf gehts zum SchatztauchenAuf gehts zum Schatztauchen
Das Tauchen fand dieses Jahr gleich in drei Seen statt: im „Hitdorfer See“ und auch in den beiden nahe gelegenen „Widdauen Seen“. Damit ist den Veranstalter Roger Winter von ROGER TOURS (www.rogertours.de) und Thomas Langer Tauchbasis & Cafe STRANDGUT (www.cafestrandgut.de) am „Hitdorfer See“, mit der „PREMIERE-DIVE“ gleich in mehrfacher Hinsicht ein Coup gelungen. So konnte eine größere Zahl an Tauchern bedient werden, ohne dass das Schutzprogramm für den „Hitdorfer See“ aufgehoben werden musste. Thomas Langer liegt als Dipl.-Biologen der Schutz des Sees mit seinem Fisch- und Pflanzenbestand eng am Herzen und täglich wird nur eine begrenzte Zahl Taucher ins Wasser gelassen.

Nach Voranmeldung und unter Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften bot sich den Tauchern die 3 fache Auswahl und damit die Gelegenheit, auch Tauchgänge bis 22 Meter Tiefe zu unternehmen.

THW und Polizeitaucher

Einen besonderen Anziehungspunkt stellte das Tauchbecken dar, das das Technische Hilfswerk aus Aachen und die Polizei Mettmann aufgebaut hatten. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, selber einmal mit einem echten Helm der Berufstaucher zu tauchen und über die im Helm eingebaute Mikrofonanlage mit den Gästen zu sprechen, die vor dem Becken standen und zuschauten.

Und sogar ein echter Polizeihubschrauber kam zum „Hitdorfer See“ geflogen! Der befand sich auf dem Rückweg von einem Einsatz und hat hierbei seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten gezeigt: vom minutenlangen Standflug über dem „Hitdorfer See“ bis zum rasanten Kurvenflug beeindruckte er die laut applaudierenden PREMIERE-Besucher.

Hitdorfer See in FlammenHitdorfer See in Flammen
Die 3. „PREMIERE-DIVE“ hat bestätigt, was sich schon in den beiden Jahren davor abzeichnete: nämlich, dass Taucher zu Veranstaltungen kommen, wenn das Programm stimmt. In Leverkusen scheint es zu stimmen, denn nicht nur viele der Besucher haben angekündigt auch nächstes Jahr wieder zu kommen, sondern auch die meisten Aussteller.













Wir empfehlen
AT 175x115 TauschRausch

IMAX Filme

 Drei IMAX Filme [mehr...]
Suchbegriff eingeben:

Biologie
Grönlandhai
 Grönlandhai [mehr...]