Tauchen in und an Bodendenkmälern unter Wasser

Spezialkurs von DIVA

Tauchen in und an Bodendenkmälern unter Wasser

Unterwasserarcheologie (foto: Viv Hamilton, wikipedia)Unterwasserarcheologie (foto: Viv Hamilton, wikipedia)
Zwingenberg , Deutschland (06.09.2008) - Ziel dieses Kurses ist es, die Teilnehmer in Denkmalschutz und in die Archäologie im Süß- und Salzwasser einzuführen. Uwe Fleischmann, zuständig für Presse und Öffentlichkeit bei DIWA meint dazu, dass die Teilnehmer sensibilisiert werden sollen.

"Die Teilnehmer sollen sensibilisiert werden und ein größeres Verständnis für die Bedeutung und die Empfindlichkeit von Unterwasserdenkmälern erhalten und lernen die wichtigsten Gruppen von Unterwasserdenkmälern kennen und erkennen." sagte Uwe Fleischmann. Mit diesen Kenntnissen sollen sie in der Lage versetzt werden





Mit „Quellenkunde“ erhalten die Teilnehmer einen Überblick über Forschungsfelder und Objekte der Unterwasserarchäologie des betreffenden Landes.

Ein weitere Lehrinhalt „Das konservierende Medium Wasser“ Hier werden Grundlagen zur Konservierung und Altersbestimmung vermittelt, so die Teilnehmer die Bedeutung der Unberührtheit einer Fundstelle verstehen und entsprechend behandeln können.

Ebenso „Verantwortung und geltendes Recht, dieser Lerninhalt stellt die rechtliche Problematik national und international dar und ergänzt diese um den Schutzgedanken, wie er u.a. in dem DIWA Instructor Codex und in den „Grundsätzen für einen naturverträglichen Tauchsport“ festgehalten ist.

Im Praxisteil erlernen die Teilnehmer Fertigkeiten, bzw. setzen bereits erlernte Fertigkeiten bewusst unter Wasser ein, ein Schwerpunkt u.a. ist hier beispielsweise „Exemplarische Fundmeldung“.

Mehr Infos hierzu unter www.diwa.org oder education@diwa.org














Wir empfehlen
AT 175x115 TauschRausch

IMAX Filme

 Drei IMAX Filme [mehr...]
Suchbegriff eingeben:

Biologie
Grönlandhai
 Grönlandhai [mehr...]