In Titan gemeißelt. Der Tauchcomputer D9 (Titanium) von SUUNTO - TAUCHER NEWS

Das Spitzenmodell von SUUNTO. Der Tauchcomputer D9 (Titanium) in Titan


SUUNTO Tauchcomputer D9 Titanium
Vantaa, Finnland (24.11.2006) - Suunto bringt mit dem Spitzenmodell Suunto D9 in der Ausführung mit einem beeindruckenden Titanarmband einen unverwechselbaren Chronometer für Tauchenthusiasten auf den Markt. Der Suunto D9 Titanium ist ein für Dekompressionstauchgänge geeigneter Tauchcomputer mit Luftintegration und Digitalkompass, der im Business-Einsatz, bei Reisen und bei Unterwasserausflügen eine gleichermaßen gute Figur macht.

Stilvoll und Funktionell. Sowohl unter Wasser als auch an Land. Der Suunto D9 Titanium ist der weltweit ersten vollintegrierten Tauchcomputers mit digitalem Kompass der am Handgelenk getragen wird. Dabei stellt der D9 Titanium alle wichtigen Informationen auf einen Blick zur Verfügung: Tauchzeit, Tiefe, Dekompressionsauflagen, Richtung und Flaschendruck. Im Alltag ist der Tauchcomputer ein vollwertiger digitaler Chronometer und bietet Funktionen wie Dualzeit, Kalender, Alarm und Stoppuhr. Der auf der DEMA Show 2006 angekündigte Suunto D9 Titanium wird ab Anfang 2007 in ausgewählten Tauchfachgeschäften erhältlich sein.

Digitaler Kompass

Der Suunto D9 ist ein Tauchcomputer und Digitalkompass in einem. Der Kompass zeigt den aktuellen Kurs in Grad an. Pfeile lenken den Taucher Pfeilen in die richtige Richtung. Der Kompass funktioniert sowohl im Wasser als auch an Land.

Schlauchlose Flaschendruckanzeige

Bei Verwendung des optionalen schlauchlosen Senders kann der Taucher mit dem Suunto D9 den Flaschendruck und den Luftverbrauch am Handgelenk überwachen. Der verbleibende Flaschendruck wird numerisch und grafisch angezeigt, außerdem erfolgt eine im Verlauf des Tauchgangs aktualisierte Schätzung der Restluftzeit. Der tatsächliche Luftverbrauch wird zudem im Speicher abgelegt.

Zwischen Luft und Sauererstoff O2

Der Suunto D9 kann während eines Tachganges bis zu drei verschiedene Luftgemische mit einem Sauerstoffanteil zwischen 21 und 100 % verwalten. Die Umschaltung zwischen den Gemischen während eines Tauchganges ist jeder Zeit möglich. Für die Berechnung der Stickstoffanreicherung verwendet der neue Tauchkomputer von Suuonto den hauseigenen RGBM Deep Stop-Algorithmus. Dieser Algorithmus berücksichtigt sowohl gelöste als auch freie Gase in Blut und Gewebe des Tauchers und ist daher aussagekräftiger als herkömmliche nur auf gelösten Gasen basierende Modelle.

Dekostops mal anders

Mit der Deep Stop-Funktion stehen dem Taucher zwei Optionen für Sicherheitsstopps zur Verfügung: aufeinanderfolgende Deep Stops oder herkömmliche Stopps nahe der Oberfläche.

Die Unterwasser Matrix

Die informative Matrixanzeige des Suunto D9 ermöglicht eine Übersicht über Tauchprofile auf dem Boot, im Flugzeug oder in der Strandhütte.



















Wir empfehlen
AT 175x115 TauschRausch

IMAX Filme

 Drei IMAX Filme [mehr...]
Suchbegriff eingeben:

Biologie
Grönlandhai
 Grönlandhai [mehr...]