Thomas Cook Reisen bietet Tauchurlaub für Familien auf Maurizius.

Familientauchen auf Mauritius

Thomas Cook Reisen bietet Tauchurlaub für Familien auf Maurizius.


Beachcomber Le CannonierStrandblick (foto: Le Cannonier)
Frankfurt (04.06.2007) - Kennen Sie es auch! Als begeisterte Taucher und liebende Eltern hat man im Urlaub meist keine Zeit seinen Sport auszuüben. Sind die Kinder in einem Alter, in dem sie noch nicht Tauchen können, so muss mindestens ein Elternteil auf das Tauchen verzichten. Thomas Cook Reisen bietet hier Abhilfe.

Das vier Sterne Hotel Beachcomber Le Cannonier liegt auf der Nordspitze von Mauritius, wo es auf dem Gelände einer historischen Festung erbaut wurde. Eingebettet in exotische, klimatische Verhältnisse bietet das Hotel ideale Verhältnisse für einen erholsamen Urlaub.
Angeboten werden zahlreiche sportliche Aktivitäten wie Tennis, Tischtennis, Volleyball, Radfahren, Stretching, Yoga, Bogenschießen und vieles mehr. Als Taucher stehen einem ein professionelles Team von PADI Tauchlehrern in der angeschlossenen Diving World Tauchschule zur Verfügung.

Damit das Tauchvergnügen auch die Eltern genießen können bietet das Hotel den Beachcomber's Bob Marlin Miniclub für die kleinen Gäste von drei bis zwölf Jahren an. Die angebotenen Aktivitäten sind sehr vielfältig und reichen von verschiedenen Sportarten wie Tennis, Windsurfen und Schwimmen bis zu gemeinschaftlichen Aktivitäten wie Basteln, Malen und Gesellschaftsspiele. Während die Eltern die Unterwasserwelt in Augenschein nehmen toben die Jungen unter professioneller Aufsicht durch die Anlage.




Angeboten werden Tauchausbildungen für Anfänger und Schnuppertauchgänge wie auch für weiterführende Ausbildungen Fortgeschrittene. Die Prüfungsbücher werden in mehreren Sprachen und auch in Deutsch angeboten. Alle Tauchausbildungen beinhalten Tauchgänge im Meer und gegebenenfalls im Pool.

Die Tauchschule ist mit Tauchtanks in den Größen von 10 bis 15 Litern ausgestattet. Alle Tauchflaschen haben sowohl DIN aus auch INT Anschlüsse. Adapter für Ihr Atemgerät wird nicht benötigt. Die Wassertemperatur beträgt im November bis Januar 28 Grad Celsius. Vom April bis September durchschnittlich 24 Grad Celsius. Fünf Millimeter Anzüge werden über das Jahr empfohlen. Als weiteres Highlight wird Nitroxtauchen angeboten.

DelfineDelfine (foto: Joachim Kant)
Mit den acht Meter langen und mit Einstiegsleitern versehenen Tauchbooten können bis zu 12 Taucher an die wunderschönen Tauchspots gebracht werden. Für die Sicherheit werden an Bord DAN Sauerstoff-Rettungskästen mitgeführt.

Die Tauchspots liegen vorwiegend auf der geschützten Nordwestküste von Mauritius. Dies ist die Wind abgewandte Seite der Insel und wird auch von starken Strömungen verschont. Glücklicherweise wurden die Korallenriffe von Mauritius von der Korallenbleiche während des El Ninos verschont und so können viele Formen von Hartkorallen wie auch Weichkorallen bewundert werden.

Das Spektrum der meist nur 20 Minuten entfernten Tauchspots ist reichhaltig und reicht vom Aquarium Riff für Trainingstauchgänge bis hin zu Whale Rock mit seinen dramatischen Felsformationen. Auch Wracktaucher kommen voll auf Ihre Kosten. Am Stella Maru Wrack, einem Japanischen Fischerboot, welches im Jahre 1987 als künstliches Riff versenkt wurde, oder am Silver Star Wrack, an dem of Barrakudas gesichtet werden, können traumhafte Tauchgänge absolviert werden.





Eine Woche Flug mit Condor mit der Unterbringung im Superior-Zimmer mit Gartenblick und Halbpension werden von Thomas Cook Reisen für 1.520,- EUR pro Erwachsenen angeboten. Kinder von 2 – 5 Jahre kosten nur 112,- EUR, von 6 – 11 Jahre nur 728,- EUR.
















Wir empfehlen
AT 175x115 TauschRausch

IMAX Filme

 Drei IMAX Filme [mehr...]
Suchbegriff eingeben:

Biologie
Grönlandhai
 Grönlandhai [mehr...]