Vierter Taucher aus Rußland im Roten Meer tödlich verunglückt.

Tauchunfall

Tauchunfall im Roten Meer.


Russe im Roten Meer tödlich verunglücktRotes Meer (foto: wikipedia)
Rotes Meer, Ägypten (23.04.2007 ) - Wie erst vor kurem zu erfahren war starb Anfang des Monats ein weiterer russischer Taucher bei einem Tauchgang im Roten Meer. 3 Monate nach dem zwei russische Sporttaucher am Elphingston Riff von der Strömung erfaßt wurden und ins offene Meer getragen wurden.


Yevgeny Skvortsov wurde 36 Jahre alt. Er kam in Ägypten erst einen Tag vor seinem Tod an. Sein Ziel war es eine Ausbildung als Technischer Taucher zu erhalten. Während des Tauchganges kam es zu einem noch nicht Näher benannten Unfall. In dessen Folge tauchte Skvortsov mit Atemnot auf und verstarb.

Bei dem Taucher handelt es sich nunmehr und das vierte Opfer, welches aus Rußland stammt. Ebenfalls Anfang des Jahres starb ein russischer Taucher, nachdem er mit Preßluft in eine Tiefe von 100 Metern getaucht war und sein Luftvorrat zu Ende ging. Zwei weitere Taucher aus Russland sowie ein Taucher aus den Niederlanden und der ägyptische Tauchführer werden immer nach einem Tauchgang im Norden von Marsa Alam vermißt.
















Wir empfehlen
AT 175x115 TauschRausch

IMAX Filme

 Drei IMAX Filme [mehr...]
Suchbegriff eingeben:

Biologie
Kragenhai
 Kragenhai [mehr...]