Stellungnahme von Maldives Scuba Diving

Tauchunfall auf der Baani Adventurer

Stellungnahme von Maldives Scuba Diving zum Tauchunfall auf der Baani Adventurer


Male, Malediven (09.06.2008) - Bereits kurz nach dem Unglücksfall auf den Malediven, bei dem ein russischer Taucher getötet wurde, drückte der Urlaubsveranstalter Maldives Scuba Diving Pvt. Ltd. auf deren WebSeite ihr Bedauern aus.

Gundi Holm von schrieb auf deren WebSeite: "Liebe Gäste, Wir sind zutiefst betroffen und geschockt über die Vorfälle von Donnerstag auf der Baani Adventurer. Touring Maldives Pvt. Ltd, die Betreiberfirma der Baani Adventurer, haben der polizeilichen Untersuchung der Ursachen des Unglücks ihre vollste Unterstützung zugesagt. Maldives Scub Diving Pvt. Ltd. möchte Ihnen hiermit versichern, dass angemessene Maßnahmen ergriffen werden, sobald die Fakten des Vorfalls fest stehen."



"Am Sonntag werden die in die Untersuchung involvierten Behörden zusammentreffen und wir können Anfang nächster Woche mit einem offiziellen Polizeibericht rechnen. Wenn die Fakten vorliegen, werden wir in der Lage sein, die weiteren notwendigen Schritte zu setzen. Als Buchungsmittler möchten wir der Familie und den Freunden des Opfers unser tiefstes Mitleid bekunden. Den betroffenen Tauchern möchten wir unser Mitgefühl mitteilen und ihnen eine baldige Besserung wünschen.

Mit freundlichen Grüßen,
Gundi Holm
Geschäftsführerin
Maldives Scuba Diving Pvt. Ltd."

Verwandte Themen:















Wir empfehlen
AT 175x115 TauschRausch

IMAX Filme

 Drei IMAX Filme [mehr...]
Suchbegriff eingeben:

Biologie
Kragenhai
 Kragenhai [mehr...]